9.1.16

Das Wissen des Seins –

das was es braucht ist in dir.

Alles, aber auch alles Wissen, ist in dir verankert. Du bist hier in dieses Sein gekommen in der Annahme, dass das, was du brauchst, dir immer wieder gegeben wird: die Informationen oder die Anerkennung dessen, was du bist. Und jetzt stell dir vor, dass diese Informationen, die in dir eingebettet sind, immer wieder hier zum Vorschein kommen, dadurch, dass sie immer wieder erweckt werden.

Es ist alles, alles in dir. Nichts von dem was du brauchst wirst du im Außen finden, es ist nur noch mal ein Wiedererwecken durch Informationen die dir von außen zufließen, um das zu belegen, was du an Informationen, an Wissen und an Kraftpotential in dir selbst trägst.

Erlaube dir zu Sein. Du kannst in aller Bescheidenheit deinen Weg gehen, der dich so in der Kraft im Außen zeigen wird, in dieser Kraft, die der All-Einheit angehört, damit das, was du bist, sich manifestieren kann.

Es ist Liebe, die dich hierher gebracht hat, es ist die Information der All-Einheit, die durch dich schwingt und die Eingang zu deinem neuen Sein findet. Das All-Liebende Sein wird sich hier in jeder Form mehr und mehr manifestieren können, durch dich, mit dir und der Einheit und zusammen mit all denjenigen, die zu denen gehören, die mit dir in dieses Sein eingetreten sind.

Erlaube dir diese Kraft auch zu leben und vor allen Dingen denke immer in deinem Tagesbewusstsein daran, dass nichts  im Grunde genommen von außen an Informationen hinzu kommen kann, denn alle, alle Dinge des  gesamten Seinsaspekts der All-Einheit sind in dir - das Wissen des Seins genannt - verankert. Und die innere Führung wird es dir zeigen und wird all das, was in dir ist, auch im Außen zum Ausdruck bringen.

Erlaube es dir und wisse, dass die Bereicherung für all diejenigen in dem Wissen liegt, das in dir bereits verankert ist. Alle deine Zellen sprechen davon, alle deine inneren Kräfte verbinden sich mit den Kräften im Außen, die des Lichtes sind, und sie sind es, die die Informationen all denen bringen, die dieses Wissen und die Erkenntnis haben müssen, damit eine neue Seinskraft sich in ihnen ausdrücken kann und diese Seinskraft der All-Einheit sie fördern kann, um sie auch in ein lichteres, vollkommeneres Sein hineinzuheben.

Jetzt wisse, du bist es, der diese Information hierher getragen hat, in diesen Bereich der Dunkelheit, der Materie, um das zu tun was dir am Herzen liegt, nämlich das lichte Sein, das ewige Sein des aufstrebenden Lichtes hier zu manifestieren.

Erlaube dir die Kraft und die innere Weisheit und Güte hier zum Ausdruck zu bringen. Und wenn du das geschafft hast, dass diese Seinskraft, die immerwährend in dir und durch dich wirkend hier zum Ausdruck kommen kann, wirst du in der Güte und der Qualität der Reinheit des All-Einen Seins wirken und diese Kraft manifestieren können.

Vertrau, denn: Du bist getragen und Du bist.

Leitgedanke:

Ich bringe das Wunderbare

meines Selbstes zum Ausdruck.

Zurück