15.3.2015

Die Reinheit des Herzens

Die Reinheit des Herzens, das ist die Absicht eures Selbstausdrucks: Diese Reinheit verkörpern zu können, diese Reinheit leben zu können und die reine Absicht der All-Liebe hier in dieses Sein zu befördern.

 

Ihr habt zurzeit den Eindruck, dass ihr selbst es irgendwie nicht schaffen nicht könnt, weil irgendetwas im inneren Sein euch einschränkt und behindert. Das stimmt aber nicht. Was behindernd wirkt und als Behinderung durch euch oder in eurem alltäglichen Sein zum Ausdruck kommt, ist einfach diese Manipulation, mit der man euch bearbeitet, diese Manipulationen, die stark in euch verankert sind: durch die Eltern, Großeltern und durch den Seinsaspekt des irdischen Ausdrucks eurer Umgebung.

 

Ihr werdet sehen, dass die Reinheit des Herzens sich leben und ausdrücken möchte. All das, was euch jetzt noch behindert, wird in Null und Nichtigkeit versinken, wenn ihr euch es erlaubt, die Reinheit eures Selbstausdrucks hier in dieses Sein befördern zu können. Die Selbsterlaubnis ist es: Euch dem hinzugeben, was ihr wirklich seid, euch selbst zu erlauben, dass die Liebe eures Selbstes sich hier durch euch manifestieren kann, in euch sich ausbreiten kann und − durch das Selbst des Selbstes genährt − immer in eurem Seinsausdruck allgegenwärtig werden kann.

 

Das liebevolle Selbst bist du.

 

Die liebevollste Eigenschaft deines Selbstes ist nun mal, die Liebe zu sich selbst ausdrücken zu wollen. Wir haben von den Minderwertigkeiten gesprochen, die uns behindern und die sich in der jeweiligen Lebensphase, in der wir uns befinden, stärker, weniger stark oder recht akut ausdrücken. Das, was du bist, ist Licht und Liebe, das, was du manifestieren möchtest, ist es auch. Das was dich behindert, bist letztlich nicht du, sondern das, was sich in deinem Zellbewusstsein verankert hat, was man Minderwertigkeit nennt und all die Aspekte, die dazu gehören, die nicht zu dir gehören, die Fremdkörper in deinem Seins sind, die sich aber hier behaupten, und hier in deinem Leben Chaos und Unzufriedenheit manifestieren möchten.

 

Das Schönste eines Selbstes ist die Harmonie, die es hier aufzeigt, die den Bezug des Selbstes zu der reinen Göttlichkeit darstellt, den Bezug zur All-Einheit, der reinen geistigen Kraft dieses Universellen Seins: Eine Liebe, ein Verbund, den jeder von euch eingegangen ist, den jeder von euch gewollt hat, den jeder von euch zu leben wünscht. Alles Liebevolle, alles Ausdrucksstarke, alles Reine ist in eurer Urkraft verankert, und es drängt jetzt nach außen, hier in diese verdichtete Atmosphäre, hier in die Dichte des irdischen Seins. Dass das jetzt kommt, ist der Weg des Aufstiegs, der Weg in eine neue Frequenz, der Weg in das lichte und liebevolle Sein hier in der irdischen Atmosphäre, um es hier in der irdischen Sphäre zu manifestieren.

 

 

Das Reinste, das Feinste, das Hellste, und das Vollkommenste Deines Selbstes möchte sich hier ausdrücken und verankern, und darum wisse nun, dass all das, was jetzt nicht zu dir gehört, sich sichtbar in deinem Sein zeigt, damit du all diese Dinge, die ein Ballast sind, die dich hier in diesem Sein dabei behindern, dich selbst manifestierend ausdrücken zu können − damit du sie wirklich in der Reinheit deines geistigen Seins transformieren kannst, um das zu leben, das auszudrücken, was du wirklich bist.

 

Die Transformation eines Selbstes befindet sich in einem Stadium der steigenden Kraft, der steigenden, höher schwingenden und selbstbewussten Kraft des All-Einen, die sich hier in dir und durch dich überall dort, wo du bist, manifestieren kann.

 

Freue dich. Erlebe dich selbst. Lebe die Reinheit deines Selbstes jeden Augenblick in der Bewusstheit deiner Kraft des Selbstausdrucks, der verankert ist in deinem Selbst des Selbstes, des Höheren Seins.

 

Vertraue!

 

 

Affirmation:

Ich Bin die Liebe, die sich in meinem Herzen manifestiert.

Ich Bin es, die/der sich wünscht, dass sich

die Reine Gotteskraft in allem, was ich denke, ausdrückt

und die Voraussetzung für ein Leben in Frieden, Freude

und Harmonie schafft.

Ich Bin! Ich Bin! Ich Bin!

Zurück