12.12.15

Deine wahre Essenz ist ein reinstes Kraftwerk

Das Leben eines jeden Einzelnen ist ein Wert, den ihr im Grunde genommen nicht wahrnehmt und kennt. Die Rede ist nicht von der Wertigkeit in Materialien gemessen, sondern von der Wertigkeit des All-Einen Seins, die sich ausdrücken und manifestieren muss. Dies hat eine hohe, hohe Wertigkeit.

Bist du mit dir im Reinen und immer in deiner Selbstdarstellung deines Gesamtbildes mit dir konform, wirst du im Außen nur manifestieren können, was der Wahrheit und der Reinheit entspricht. Jetzt liebe dich für das, was du bist. Deinen Wert, den du selbst hier lebst und ausdrückst, solltest du in dir ruhend erfahren, indem du begreifst, dass diese selbstlose Kraft, die dich hierher geführt hat - die Liebe heißt - ein wahres Wunderwerk bedeutet. Du hast eine Liebesfrequenz von hoher Kraft in dir und willst sie hier in diesem Sein manifestieren. Deine wahre Essenz ist ein reinstes Kraftwerk. Jetzt stell’ dir vor, du würdest sie leben.

Was fühlst du dabei, wenn gesagt wird: „Du bist ein reinstes Kraftwerk“?

Fühlst du dich dann immer noch schwach? Oder fühlst du dich angesprochen in deinem stärksten Element, nämlich deinem Kraftpotential, das sich hier in diesem Sein offenbaren will?

Jetzt hör’ dir zu in deinem Lebensalltag, hör’ dir genau zu, indem du dir selbst folgst, was du sprichst, was du denkst und wie du handelst. Denn hier braucht es die Veränderung. Du kannst dein Kraftpotential nicht leben, wenn du weiter in der alten Verfassung deines irdischen Ausdrucks bleibst. Nur wenn du mit dir gehst, bei dir bist, in dir selbst ruhend bist, wirst du dich selbst erfahren können und die Korrektur vornehmen können; nur dann, nicht unbedingt, wenn es dir einer sagt. Nur dann, wenn du dich selbst erfährst, dich selbst wahrnimmst, wirst du dich korrigieren können. Niemand hat einen größeren Einfluss auf dich, als du selbst. Du bist der Herr in deinem Sein. Du bist der große Chef, der große Meister, der das, was er ist, ausdrücken möchte.

Im irdischen Sein gibt es Barrieren, das ist sicher. Aber die Fließkraft deines Selbstausdrucks wird nicht durch irdische Barrieren gehemmt, sondern nur durch deine eigene Art zu denken und zu handeln. Das ist es, was dich auch im Lebensalltag, im Grunde genommen, jammern lässt: deine Unzulänglichkeit, dich selbst zu erfassen, dich selbst auszudrücken.

Du wirst erfahren müssen, dass nur die eine Kraft, die du ausdrücken möchtest, nämlich Liebe und Licht, dass diese zusammen es sind, die dir erlauben, das Neue Sein hier begehen zu können. Alles andere ist nicht von Dauer. Dass du dein eigener Meister bist, sollst du wissen, und dass nur du der- oder diejenige sein kannst, die etwas verändern kann im eigenen System, musst du auch wissen. Die anderen können es anregen, sie können dich dazu auffordern oder stimulieren: Aber du bist das Selbst, das hier die Selbstkontrolle in der Hand hat und im Bewusstseinssektor deines aufsteigenden, all-ausdrückenden Seins hier bewusst manifestieren musst.

Jetzt stell’ dir vor, dass du im Lebensalltag einfach deine Integrität deines Gesamtausdrucks in Vollkommenheit benutzt – egal wo du stehst, egal was du machst. Du wirst nicht in der alten bewussten oder unbewussten Art weiter handeln, kochen, putzen können – du kannst so gar nichts mehr tun. Denn in deiner Bewusstheit ist ein anderes Bewusstsein, welches sich ausdrücken möchte, und eine andere Kraft. Und das heißt, du bist immer in dem sich selbst belebenden Kraftsektor deines Selbstes tätig. Und das Potential dieses kraftvollen Sektors in deiner gesamten Erscheinung wird sich immer und überall ausdrücken können; aber nur, in dem du es dir bewusst machst und bewusst denkst und handelst.

Das gesamte Syndrom der Unterwerfung wird verschwinden; das gesamte Syndrom der Minderwertigkeit dieser auferlegten Frequenz wird aus deinem Lebensalltag verschwinden, wenn du dich in deiner dich selbst erhaltenden Kraft ausdrückst.

Ich bin mir bewusst,

dass ich es in der Hand habe,

dass ich es bin, der bestimmt,

dass ich derjenige bin,

der das, was jetzt hier kommen möchte,

auch manifestiert - und niemand anderes.

 

Es hat nie jemanden gegeben, der dich hierher geschickt hat. Es hat nie jemanden gegeben, der es dir überstülpt. Nur du selbst hast es gewollt. Nur du selbst wolltest hier in diesem Moment tätig sein.

Jetzt wisse es, nimm’ es an und vertraue deiner dir innewohnenden Kraft, dass es genau diese Kraft ist, die das Wissen in sich trägt, was sich jetzt im Außen manifestieren möchte. Und das ist es, darum geht es.

In der Seinskraft liegt die Freude,

in der Seinskraft, die ich bin,

wird die Auferstehung eines neuen Seinsaspektes sein.

ICH VERTRAUE!

Zurück